SVEW holt sich den Pott

SVEW holt sich den Pott

24.01.2018

Hallenfußball-Stadtmeisterschaften, E-Junioren

 

Bad Oeynhausen (wol). Foto und Bericht von Wolfgang Döbber, mit freundlicher Genehmigung der NW

Das war eine 100-Prozent-Siegesgeschichte: Die E-Junioren der SV Eidinghausen-Werste setzten sich im Finale verdient mit 4:0 gegen Rot-Weiß Rehme durch und sicherten sich so den Titel des Hallenfußball-Stadtmeisters 2018 von Bad Oeynhausen.

In der Dreifach-Sporthalle des Schulzentrums Süd gewannen die motivierten Schützlinge von Arthur Schwetzik alle vier Spiele, wobei es nur einmal eng wurde: Beim 2:1-Erfolg im Halbfinale gegen den TuS Bad Oeynhausen fiel das Siegtor erst 25 Sekunden vor Schluss.

Ansonsten waren die SVEW-E-Junioren ihren Gegnern klar überlegen, wie die weiteren Ergebnisse von 6:0 und 3:0 in den Gruppenspielen und das 4:0 im Finale bezeugten.  Dritter wurde die JSG Am Wiehen durch ein 4:2 gegen den TuS Bad Oeynhausen. Die Rehmer hatten das Finale wiederum durch ein 4:2 gegen die JSG erreicht, die Rot-Weißen hatten sich in ihrer Gruppe mit zwei Siegen und einem Remis sowie neun geschossenen Toren durchgesetzt.

Das Finale zwischen der SV Eidinghausen-Werste und Rehme war sehr aufgeladen und wurde vom Unparteiischen Timo Neuse sehr gut geleitet. Die Werster erzielten sogar einen Treffer in Unterzahl, auch auf der Tribüne ging es emotional zu. Der Vorsitzende des TuS Bad Oeynhausen, Roger Römling, dankte dann auch den Zuschauern "für die emotionale Unterstützung".